FGC-9 und ähnliche Projekte

  • Vielleicht habt ihr schon von der FGC-9 gehört. Ist die erste zuverlässige Waffe, die zu grossen Teilen aus dem 3d-Drucker kommt. In einem anderen Thread ist kürzlich eine Debatte entstanden, wie sich die Verfügbarkeit von einfach selbst zu bauenden Waffen auf die Waffengesetze auswirken wird.


    Mich würde interessieren, was ihr von der FGC-9 und ähnlichen Projekten haltet. Ich denke, es wird nicht mehr lange dauern, bis Baupläne für einen einfachen zuschiessenden Vollautomaten zirkulieren, der auf der FGC-9 basiert. Wie sich diese Waffe in der Gesellschaft verbreitet, und wie der Gesetzgeber dann darauf reagiert, wird sehr interessant sein.

    Wer das Wort Standard falsch schreibt, kann bei mir Nachhilfeunterricht buchen.

  • Meiner Meinung nach, wirkt es sich nicht positiv auf bestehende Gesetze aus. Verstehe mich nicht Falsch, ich finde die FGC genial. Aber ich denke nicht dass sich daraus Gesetze auftun. Sondern eher das man in die Autoritäre Richtung gehen wird, und dann die Kompenenten (3D Drucker, Rohre, Filamente für den Drucker usw) Regulieren wird. Stell dir nur mal den Aufschrei der Linksgrünen vor, wenn die Herausfinden das Leute Waffen 3D-Drucken. Für die meisten ist das eine Beängstigende idee.

  • Ich denke die CAD daten solcher Waffen werden einfach behandelt wie Hackingtools heute. Wenn ge-downloaded auf einer Watchlist und wenn eingesetzt oder verbreitet dann stafverfolgung. Vlt kommt auch etwas wie bei den Druckern die zb blockieren wenn eine Dolarnote versucht wird zu drucken. Jeder vernünftige Mensch sollte jedoch wissen, dass weder das Verteilen der CAD Daten noch die Nutzung des 3d Druckers für solche sachen unterbunden werden kann ohne einen komplett toalitären Staat(was ich mir nicht wünsche natürlich). Nun lockern wird dies das Gesetz sicherlich nicht ich denke es könnte eher sein das mehr teile der Waffe als wesentliches bestandteil definiert werden könnte aus angst das Waffen zu Vollautomaten umgebaut werden

  • Ich denke die CAD daten solcher Waffen werden einfach behandelt wie Hackingtools heute. Wenn ge-downloaded auf einer Watchlist und wenn eingesetzt oder verbreitet dann stafverfolgung. Vlt kommt auch etwas wie bei den Druckern die zb blockieren wenn eine Dolarnote versucht wird zu drucken. Jeder vernünftige Mensch sollte jedoch wissen, dass weder das Verteilen der CAD Daten noch die Nutzung des 3d Druckers für solche sachen unterbunden werden kann ohne einen komplett toalitären Staat(was ich mir nicht wünsche natürlich). Nun lockern wird dies das Gesetz sicherlich nicht ich denke es könnte eher sein das mehr teile der Waffe als wesentliches bestandteil definiert werden könnte aus angst das Waffen zu Vollautomaten umgebaut werden

    Genau meine Meinung. Dafür werden Stahlrohre und so weiter Reguliert. Download usw. wird Verfolgt etc.

  • Naja stahlrohre bekommt man in jedem baumarkt. Ist das gleiche Problem wie mit den Bombenbauern die Dünger nutzen, mann kann es nicht verbieten weil es ein Altags gegenstand ist.


    Glücklicherweise verkauft aliexpress explosionssichere rohre im durchmesser 7.62,9mm ....

  • Nicht die Teile an sich. Aber zum Beispiel den Drucker selber. Via Registrierung des Druckers oder sonstigen Mitteln. Vielleicht bin ich einfach pessimistisch aber es gibt sicher einen Weg für den autoritären Bürokraten.

    Der Drucker kann leicht selbst gebaut werden aus frei verfügbaren Maschinenteilen.

    Wer das Wort Standard falsch schreibt, kann bei mir Nachhilfeunterricht buchen.

  • Genau meine Meinung. Dafür werden Stahlrohre und so weiter Reguliert. Download usw. wird Verfolgt etc.

    Stahlrohre regulieren? Wie? Download kann man auch nicht verfolgen, wie sollte das gehen? Die Files können in irgendwelchen Archiven stecken.

    Wer das Wort Standard falsch schreibt, kann bei mir Nachhilfeunterricht buchen.

  • Genau meine Meinung. Dafür werden Stahlrohre und so weiter Reguliert. Download usw. wird Verfolgt etc.

    Stahlrohre regulieren? Wie? Download kann man auch nicht verfolgen, wie sollte das gehen? Die Files können in irgendwelchen Archiven stecken.

    Naja. md5 hash-sum vergleich. Gleiche hash wie das Verbotene Archiv -> Auf Liste.

    Klar, das ist Zukunftsdenken. Und ich hoffe das es nie soweit kommt. Aber wo ein Wille ist, ist ein Weg. Vorallem mit riesigen Staatlichen Gebilden.

  • Ich liebe ja Waffen, aber diese aus einem Drucker von Zuhause wird selbst mir bischien unwohl

    Es geht so wie ich das hier sehe nicht darum das wir uns das Recht behalten wollen diese zu Drucken sondern das es möglich sein wird eine herzustellen ohne Bewilligung und dadurch Kriminalität ein wenig leichter an eine Waffe kommt. Wobei man hat es bei dem Amoklauf in Deutschland gesehen, das es viel Wissen im 3d Druck benötigt um eine funktionierende hinzukriegen. Er hat ja selbst empfohlen man soll es nicht machen die Sche**** funktioniert nicht.

  • Genau meine Meinung. Dafür werden Stahlrohre und so weiter Reguliert. Download usw. wird Verfolgt etc.

    Stahlrohre regulieren? Wie? Download kann man auch nicht verfolgen, wie sollte das gehen? Die Files können in irgendwelchen Archiven stecken.

    Naja. md5 hash-sum vergleich. Gleiche hash wie das Verbotene Archiv -> Auf Liste.

    Klar, das ist Zukunftsdenken. Und ich hoffe das es nie soweit kommt. Aber wo ein Wille ist, ist ein Weg. Vorallem mit riesigen Staatlichen Gebilden.

    Das funktioniert nicht, sorry. Du machst ganz einfach die Baupläne und ein beliebiges File zusammen in ein Archiv und schon hast du einen anderen Hash.

    Um das durchzusetzen müsste ein Staat das Internet völlig abschotten und im Inland jeden Serverbetreiber kontrollieren und quasi eine Whitelist für jeden erlaubten Download führen, und alles andere sperren. Das ist nicht umzusetzen.

    Wer das Wort Standard falsch schreibt, kann bei mir Nachhilfeunterricht buchen.

  • Wobei man hat es bei dem Amoklauf in Deutschland gesehen, das es viel Wissen im 3d Druck benötigt um eine funktionierende hinzukriegen. Er hat ja selbst empfohlen man soll es nicht machen die Sche**** funktioniert nicht.

    Mach dich mal ein wenig über die FGC-9 schlau. Es wird immer leichter eine zuverlässige Waffe selbst zu bauen. Und das ist ein Halbautomat, wohlgemerkt, kein Einschüsser oder Kipplauf oder sowas, ein Halbautomat mit abnehmbarem Magazin, und es wäre noch fast einfacher einen zuschiessenden Vollautomaten daraus zu machen. Die Typen vom FGC-9 haben das aber nicht gemacht, weil sie legal bleiben wollen.

    Wer das Wort Standard falsch schreibt, kann bei mir Nachhilfeunterricht buchen.

  • Sofern jemand über genügend kriminelle energie verfügt, kann man verbieten was man will, sei es eine Luty, ein Slamfire-Rohr oder was weiss ich.

    Das paradoxe gesetzen ist ja, das sich kriminelle per definition nicht daran halten.

    Es trifft immer nur den korrekten und gesetzestreuen bürger mit verschärungen.

  • Schon klar. Gottseidank funktioniert das nicht. Aber mal schauen.

  • Sofern jemand über genügend kriminelle energie verfügt, kann man verbieten was man will, sei es eine Luty, ein Slamfire-Rohr oder was weiss ich.

    Das paradoxe gesetzen ist ja, das sich kriminelle per definition nicht daran halten.

    Es trifft immer nur den korrekten und gesetzestreuen bürger mit verschärungen.

    Wassssssss? Gesetzesbrecher halten sich nicht an Gesetze? Stop die Pressen!


    (Das soll kein Angriff auf deine Aussage sein ;))