Beiträge von domi1997

    Vielleicht wäre auch eine Koexistenz mit einem traditionellen Schiessverein, der beschlossen hat, den Stand aufzugeben, eine Möglichkeit. Dann wäre die ganze rechtliche Geschichte sicher einfacher und finanziell wäre man auch besser aufgestellt, aber wären halt dann auch mehr Leute, die sich die womöglich begrenzten Zeitslots teilen müssten.

    Wenn bei uns wieder schiessen ist werde ich mal beim Standwart nachfragen, ob es vlt möglich wäre einen weiteren Verein auf dem Stand anzumelden der nicht ordonanz schiesst.

    Im Allgemeinen muss ich sagen sehe ich einen Outdoor 300m Schiessstand als weniger realistisch als einen indoor in einem still gelegten Bunker, denn die vorschrifften zu Lärm werden definitiv nicht lockerer.

    Ich wäre bereit pro Besuch der Anlage CHF50 zu entrichten. Besuchszeit dann aber unlimitiert.

    Ich kann deine Einstellung verstehen aber ist halt leider nicht realistisch. Wenn sowas existieren soll müsste ein gewisser mindest Jahres/Monatsbeitrag fällig werden sonst ist die Vereinskasse schnell leer. Viele Schiessvereine die denn eigenen Stand betreiben leben von Inaktiven Mitgliedern die zwar die Gebühr zahlen aber nur 1 mal pro Jahr auftauchen. Und 50 Fr für unbegrenzt ist halt allgemein relativ utopisch wenn man das mit den Kosten vergleicht.

    Die saigas gelten als sportgewehre warum sie auch unter die Ausnahme von Jagd undSportwaffen gehen. Zubehör ist verboten sofern es für eine Militärische waffe vorgesehen ist, ob zenitco jetzt dazu gehört kann ich nicht sagen würde auf ja tendieren. Und ein Gut aus Russland wird nicht amerikanisch nur weil es umverfrachtet wird

    Grundsätzlich für den Dust cover nicht aber theoretisch dürftest du das gute Stück nicht in die Schweiz bringen wegen dem Embargo gegen Russland.

    Vielen Dank für die Antwort Ihr habt mir alle seeehr geholfen!! Super Leute, Super Forum!!! Vielen Dank noch mal für die Antworten ;)

    kein Problem. Über ein anderes land als Russland russische güter zu importieren ist grauzone und dürfte interpretation der Gerichter sein, ob ein vom zwischenhändler verkauftes gut noch ein russisches gut ist.

    Das waffenregister muss ja nur als sammler und museum geführt werden daher geht das definitv darunter. Die liste die mit dem antrag gesendet werden muss ist ja ein momentan auszug deines registers....

    Ins Verzeichnis kommen nur die verbotenen Waffen (z.B, Vollautomaten, Maschinengewehr, Schalldämpfer) , also die mit einer kantonalen Sonderbewilligung!

    Alles andere (ABK, WES, ID, usw) nicht aufführen. Keinen voreilenden Gehorsam in der Bürokratie.

    Die kapo Zürich verweist beim Sicherheitskonzept wo man auch die Liste ausfüllen oder Beilegen muss auf den Artikel 28e Absatz 2 im Waffengesetz welches regelt das ein Register angelegt werden muss also nicht Kantonal gilt.


    Dort heisst es wie folgt:

    Artikel 28e Absatz 2 (waffengesetz)

    " Sammler und Sammlerinnen sowie Museen müssen: a. ein Verzeichnis führen, das alle in ihrem Besitz befindlichen Feuerwaffen nach Artikel 5 Absatz 1 umfasst; das Verzeichnis ist stets aktuell zu halten;"


    Gehen wir nun zu Artikel 5 Absatz 1 dann sieht man das dort auch Magazine mit hoher ladevorrichtung erwähnt sind:

    Quelle: https://www.admin.ch/opc/de/cl…ation/19983208/index.html


    Disclaimer: Ich heisse das Ganze nicht gut aber finde solche Aussagen mutig ohne das Gesetz gelesen zu haben.


    Fazit: alles ab ABK gehört ins Register. Wes und Vertragswaffen müssen nicht aber die Kapo weis wenn alles legal ablauft sowieso davon...

    Eidgenoss, nehm ich an;)

    Handgelenk und Trommelfell verabschieden sich dankend :S

    Ist handgelenkschonend, die Frisur leidet mehr😂

    Ist problemlos auch einhändig schiessbar - jedenfalls meiner. Nach meinem Empfinden schlägt eine 40er mehr

    Für den schützen ist es weniger schlimm als für denn der dahinter steht. Also amschlimmsten ist das du nur noch rot siehst wenn du militärische GP11 verwendest

    Das war damals noch nicht ganz klar weil eben die APC9 welche ja ausgeklappt knapp unter 60cm ist als beispiel genommen wurde. So viel mir ist braucht man aber für die APC9 heute eine ABK sammler

    Hmmm, ich frage mich gerade, ob das, was ich geschrieben habe, überhaupt stimmt. Die TP9 scheint jedenfalls überall mit ABK verkauft zu werden. Könnte zwar auch an der Magazingrösse liegen.

    Das ist eben ein umstrittenes thema warum die meisten einfach ABK sammler schreiben.

    Die TP9 kann nicht unter 60cm gekürzt werden, weil sie schon mit ausgeklappter Stütze unter 60 cm ist.

    Das war damals noch nicht ganz klar weil eben die APC9 welche ja ausgeklappt knapp unter 60cm ist als beispiel genommen wurde. So viel mir ist braucht man aber für die APC9 heute eine ABK sammler

    @Domi,

    Man merkt, dass Corona Bei Dir eine gewisse Langeweile ausgelöst hat;)

    Aber schöne Liste.

    Hab letztens auch erstmal meine WES gesichtet und denke auch über eine solche Inventarliste, Danke für den Input:thumbup:

    Die Androhung eines schärferen Waffengesetzes hat mich zur Suche bewegt nach einer Waffe die Faltbar unter 60cm ist und mich zur TP9 gebracht. Dadurch habe ich entdeckt das Waffen viel günstiger sein können Occasion und wurde zu einem Stammkunden von Gebrauchtwaffen.com

    Was hab ich blos ausgelösst XD. Meine Aussage war mehr gemeint als Satire um den Fakt in denn Dreck zu ziehen, dass etwas nicht mehr gefährlich sein soll sobald die 200 USD Ablass gezahlt sind ^^