Semiauto AK mit Holzschaft von welchem Hersteller?!?

  • Hallo!


    in der Hoffnung, dass mein WES-Gesuch noch vor dem evtl. Inkraftreten verschärfter Regulierungen durchgeht, spiele ich mit dem Gedanken mir eine semiautomatische AK47 zuzulegen.

    Leider blicke ich bei dem Angebot nicht wirklich durch und hoffe daher auf Eure Hilfe.


    Bei einem AK-Modell ist es mir wichtig, dass sie im klassischem Design daher kommt, mit rel. dunklem Holzschaft und ohne Kunststoff.

    Sie sollte möglichst nahe ans Orginal heran kommen, lediglich auf Semiauto-Basis.


    Da es nun etliche Hersteller in den unterschiedlichsten Ländern gibt würde ich gerne wissen, welche Hersteller zu empfehlen sind und wie ich gezielt nach solchen Modellen suchen kann. - Ein Onlineshop preist ein Model von NEDI als eines der besten an... :/

    Ich habe bemerkt, dass es AK's im Bereich um die 500.-CHF und um die 1000.-CHF gibt.

    Worin unterscheiden sich die Modelle der unterschiedlichen Preisklassen und lohnt es sich ggf. sich im oberen Preissegment umzuschauen?

    Gibt es vlt. eine Internetseite, die mir da Licht ins Dunkel bringen kann?


    Ich freue mich auf Euer Feedback!

  • Ich habe eine NEDI, Freundin eine SDM. Preislich beide um 600 herum. Die SDM ist holzmässig schöner verarbeitet als die NEDI. Beide schiessen etwa gleich gut. Letztens habe ich eine Ungarische in den Händen gehabt (FEG), holzmässig ganz anderes Niveau und wackelt nicht so wie die Chinesen.


    Aber eben. Letztere sind gut und günstig. Die SDM mit schönerem Holz, dafür etwas teurer.


    Sent from my VKY-L09 using Tapatalk

  • Ich habe eine SDM AK-47 (mit Holzschaft, -pistolengriff und -vordergriff) und bin damit SEHR zufrieden!

    Das Ding macht einfach sinnlos Spass :-)

    Und das für gerade mal ca. CHF 550.-


    Ich habe eine NEDI, Freundin eine SDM. Preislich beide um 600 herum. Die SDM ist holzmässig schöner verarbeitet als die NEDI. Beide schiessen etwa gleich gut. Letztens habe ich eine Ungarische in den Händen gehabt (FEG), holzmässig ganz anderes Niveau und wackelt nicht so wie die Chinesen.


    Aber eben. Letztere sind gut und günstig. Die SDM mit schönerem Holz, dafür etwas teurer.


    Sent from my VKY-L09 using Tapatalk

    Da ihr beide eine SDM habt (na ja MRCLs Freundin). Habe eine Frage bezüglich meiner neu erworbenen SDM:


    Die ersten Distanzeinstellungen "P", "1" und "2" sind identisch. Habe das überprüft, indem ich den Abstand von der Abdeckung zur Kimme gemessen habe. Für alle drei war der Abstand 7.8mm.


    Hier alle Abstände:

    Set Dist

    "P" 7.8mm

    "1" 7.8mm

    "2" 7.8mm

    "3" 6.6mm

    "4" 7.2mm

    "5" 7.95mm

    "6" 8.8mm

    "7" 9.6mm


    Daraus schliesse ich, dass P/Battle Zero den Einstellungen P,1,2 entspricht, 3 der Einstellung 1 für 100m, 4 der Einstellung 2 für 200m, etc.


    Hier die ganze Liste mit den Kimme Abmessungen:


    Set Dist

    "P" 7.8mm Battle 18/254m

    "1" 7.8mm Battle 18/254m

    "2" 7.8mm Battle 18/254m

    "3" 6.6mm 50/100m

    "4" 7.2mm 22.6/200m

    "5" 7.95mm 300m

    "6" 8.8mm 400m

    "7" 9.6mm 500m


    Mein Plan ist jetzt auf 18m auf Einstellung P einschiessen. Und dann auf Einstellung 3 auf 50 und 100m überprüfen.


    Was ist eure Erfahrung? Welche Einstellungen entsprechen was?


    Danach können wir über Tuning und Upgrades sprechen... :)

  • Die Nummern sehen für 100 Meter 1=100m 2=200m.... Das P ist die Battlesetting und sollte gleichhoch wie die 3 Einstellung sein. Wieso genau die Russen die 300m Einstellung fürs Battlesetting nutzen bin ich nicht sicher. Aber wenn die Behauptungen in der Armee stimmen stimmt das Zeroing von 300m und 30m ungefähr überrein weil die Waffe ja einen Bogen macht. Ob das stimmt keine Ahnung.

  • Die Nummern sehen für 100 Meter 1=100m 2=200m.... Das P ist die Battlesetting und sollte gleichhoch wie die 3 Einstellung sein. ...

    Hallo Domi


    Leider ist das auf der SDM AK 47s nicht standardmässig so gemacht.


    Die Einstellungen P, 1 und 2 sind exakt die gleichen. Also sie treffen jeweils die exakt gleiche Position, wenn man nur die Kimme Einstellung ändert.


    Dann folgt eine flachere Kimme und dann geht es wieder rauf. Siehe meine Tabelle oben. Das P Einstellung ist ein ganz wenig tiefer als das die Einstellung 5 (welche normalerweise für 500m wäre).


    Meine Vermutung ist, dass P, 1 und 2 das Battle Setting darstellen. 3 als flachstes Setting die 100, 4 die 200m, 5 die 300m, etc.


    Darum die Frage an die Leute die eine ADM AK 47s haben:

    Was ist eure Erfahrung? Welche Einstellungen entsprechen was?


    Die NEDI, die ich gesehen habe, hatte das nicht. Die hatte ein P Setting, dann das 1 Setting tief und dann stufenweise grösser bis 10.


    PS:

    Hier ein toller Artikel zum AK47 Einschiessen: https://savannaharsenal.com/20…-kalashnikov-ak-47-ak-74/


    Dort ist es schön beschrieben, dass man auf 18m mit dem P Setting, das 240-250m äquivalent ist (die Kugel trifft auf den Punkt auf den man zielt bei 18m und 245m). Bei der Einstellung "1" trifft man bei 50m und bei 100m. Bei Einstellung "2" bei 22.6m und 200m. Ist toll zum Einschiessen.

  • Da hatte ich gestern mit einem Freund eine Diskussion über das Thema.


    Wir sind zum Schluss gekommen, dass die beste AK (als Semi Auto Rifle) die es am Markt zu kaufen gibt, eine Arsenal AK ist.


    6e81f02fc7b63188b6c1a501c74b987a.jpg


    Als Platz Zwei hätten wir Zastava AKs gesehen, da sie leider spezielle Teile verwenden.

    Von der Qualität her sind sie aber gleich auf.


    zm70b1.jpg


    Darunter wird es etwas schwierig.

    Cugir AKs sind günstig und in Massen produziert, was nicht schlechtes ist. Sie sind ein super AKM Klon, und nützen sich auch dementsprechend "schnell ab". Ich persönlich steh auf den "used" Look, darum sind sie mein persönlicher Favorit. Besitze selbst auch eine, daher ein bisschen biased.

    Das Einzige was mich bei den neueren Modellen ungemein stört ist, dass sie mit diesem hässlichen "Birch" Holz geliefert werden. Suprlus Teile passen aber.


    ba14b75ac76c2c8aa0e0613843b2fa11.jpg


    Natürlich ist auch NEDI / Norinco Typ 56 zu erwähnen.

    Das wird wsl einer meiner nächsten AKs werden, da sie die einzige "AK47" ist (ja, es ist keine 1:1, da sie nen blechpräge Receiver hat, aber wurscht), die am Markt als Halbautomat angeboten wird. Alle anderen, vorallem in AT, sind AKM / AK74 Klone.


    NEDI-AK47-4.jpg