Schiessen mit Nichtordonanzwaffen

  • Das mag sein. Aber dem VBS und dem Grundauftrag ist auch nicht gedient, wenn reihenweise Vereine eingehen und Stände geschlossen werden. Nur mit Bundesübungen überlebt kein Verein.


    Und wenn es weniger Vereine und Stände gibt, fallen auch SSV Mitglieder weg. Und ohne Breitensport kein Spitzensport.


    Der SSV ist sich dieses Problems durchaus bewusst und eine "Öffnung" für andere Waffen stösst dort auch nicht mehr auf taube Ohren. Wir haben darüber an den IGS Veranstaltungen mit Luca Filippini gesprochen. Er ist kein verkalkter Sturkopf dahingehend.


    PS: Ein Schützenverein ist verpflichtet, Bundesübungen durchzuführen und die Gemeinde verpflichtet, Infrastruktur dafür bereit zu stellen, bzw. eine Alternative zu suchen, wenn kein Stand vorhanden ist. Viele Gemeinden zahlen lieber für Mitnutzung eines anderen Standes, als selber einen unterhalten zu müssen.
    Ein Dorfverein mit fünf Mitgliedern hat es also denkbar schwer, sich und seinen Stand zu legitimieren. Hat der Verein aber dank progressiver Denkweise plötzlich 50 Mitglieder, sieht das wieder anders aus UND das VBS hat nur bei den Bundesübungen etwas zu sagen, alles andere ist nicht ihre Sache.


    Sent from my VKY-L09 using Tapatalk

  • Habe mal irgendwo (von einem Waffengegner) gehört, dass sich unser "freiheitliches" Waffengesetz nur auf Ordonnanzwaffen und Armeeangehörige bezieht und sonst auf nichts und niemanden.

    Wenn dem so wäre hätte ich wohl kaum eine Waffe. Ich verliess die Armee frühzeitig.


    Aber wenn dies ein Waffengegner so sieht... finde ich sogar super, dann hat die Person demnach auch keine Ahnung wieviele nicht Armeeangehörige nicht Ordonnanzwaffen besitzen. :D


    Oder aber ich habe die Formulierung falsch verstanden und gemeint ist, dass das die ''freiheitliche'' Auslegung des Waffengesetzes nur für Armeeangehörige und Ordonnanzwaffen gelten sollte.

    Wobei ich wieder auf meine ersten Zeilen verweisen müsste.

    Zum Glück sind wir nicht so engstirnig!


    Denn dann wären wir bald soweit dass PS starke Autos nur noch von Rennfahrern gefahren werden dürften oder sowas in der art. :/

    Die Zeit ist ein großer Lehrer. Das Unglück: Sie tötet ihre Schüler. (Buddha)

  • Zitat

    So ich hab nun nochmals die eindeutige Aussage unseres Vereinspräsidenten (300m), dass alle anderen Waffen und Kaliber, die nicht für Wettkämpfe zugelassen sind, nichts im Stand zu suchen haben.

    Und damit ein Verein dem ich nicht beitretten werde.

    Also wir haben bei uns 0 Jungschützen. Wir hatten mal ein Jahr mit einem..
    Unterdessen haben wir zwar einige Mitglieder zwischen 30 und 40 Jahren und natürlich die 60+ Generation.
    Aber unter 20 haben wir leider gar nichts mehr.

    Das ist jetzt auch nicht überraschend.

  • Unter 20 ist immer schwierig, Lehre und anderes im Kopf... Mein ehemaliger 300m-Verein hat gerade dieses Problem. Nja, noch weitere, sonst wäre es nicht der ehemalige, aber ja, unter 20 ist schwierig.


    Plus, was vielfach auch eib Problem ist: RS. Mir selbst ist das Schiessen verleidet im Militär, aufgrund miserabler Ausbildung und wenn man nichts trifft, machts keinen Spass. Erst Jahre später wurde mir das mal richtig beigebracht.


    Sent from my VKY-L09 using Tapatalk

  • Pöstler und Büroordonnanzen benötigen auch keine detaillierte Schiessausbildung :P


    Mir ist eher das schiessen im Verein verleidet....

    Ich war erst Uem dann Rapier, in der AGA gings noch aber in der UOS wars dann unterste Schublade. Wenn dir weder Atemtechnik noch Abzugsbetätigung (du musst einfach reissen) noch richtiges Zielen beigebracht wird... Naja.


    Der Verein hat meine jetztige Leidenschaft geweckt. Mir machts Spass. Brauche aber auch den Ausgleich im Schiesskeller und der KD Box ;)


    Sent from my VKY-L09 using Tapatalk

  • Naja, solange man die Mannsscheibe trifft wird eigentlich nicht interveniert. Ich war Füsilier Durchdiener, und wir haben eigentlich 10 Monate fast nur geschossen. Ausserdem genoss ich eine ZF-Spez Ausbildung.

    Und die Pistolenausbildung hatten wir bei der MP. Wurde eigentlich alles gut erklärt soweit ich das beurteilen kann, da ich Jungschütze war, habe ich vielleicht nicht so Probleme gehabt.

  • Hoi Zäme.


    Ich melde mich nach laaaanger Zeit mal wieder. Ich hatte die vergangenen paar Monate bzw. schon fast Jahre definitiv Wichtigeres zu tun ;-).


    Zum Thema Schießen mit nicht Ordonanzwaffen:


    Ich hab den Bettel hin geschmissen. Es wurde mir wirklich zu dumm mit Leuten zu verhandeln, die keine Ahnung und noch weniger Lust haben sich meinem Anliegen anzunehmen.

    Nachdem mich der Schiessoffizier über 2,5 Monate hatte warten lassen, habe ich auf meinen Fragenkatalog von 8 Fragen nur zwei beantwortet bekommen und diese waren so formuliert, dass man sie nach Gutdünken hätte auslegen können. Auf die übrigen Fragen wurde gar nicht eingegangen, obwohl sie essenziell gewesen wären. Am Schluss der sehr knapp abgefassten E-Mail des Schiessoffis wurde mir empfohlen die Sache ruhen zu lassen und stattdessen in einen Schiesskeller zu gehen, das wäre einfacher für alle Beteiligten. Nach dem ganzen Hin und Her hätte er mir von Anfang sagen können, dass er solches Tun in den Schiessständen nicht duldet und der ganzen Thematik negativ gegenüber steht. Mir wurde jedenfalls dieser Eindruck vermittelt. Sehr lange Antwortzeiten auf meine Fragen und immer sehr ausweichend sowie nicht abschliessend.


    Die Konsequenz von meiner Seite war, dass ich als Mitglied des Vorstandes zurückgetreten bin und auf Ende Jahr den Verein ganz verlassen werde. Von 2014 - 2018 war es nie ein Problem gewesen in unserem Stand mit Nicht-Ordonanzwaffen zu schiessen und an unserem jährlichen Endschiessen haben immer viele Schützen von meinem Angebot Gebrauch gemacht auch ein paar Schuss mit "Etwas anderem" schießen zu können. Grundsätzlich habe ich Verständnis wenn es gewissen Leuten nicht behagt, was ich mache, aber erst nach 4 Jahren reklamieren bzw. eine Abklärung durch den Schiessoffi verlangen!


    Nun wird Brünig Indoor ab und zu Besuch von mir bekommen. Sicher nehmen Die dort mein Geld auch gerne.


    Als Randnotiz: Ich wurde vom Schiessoffi gefragt, welchen Geschossdurchmesser folgende Kaliber haben: 300WinMag, 243.Win, 223Rem. Ich denke das sagt einiges aus.


    Ich bin definitiv raus aus der Sache.

    Dank gilt Allen, welche sich hier an der Diskussion beteiligt haben.


    Gruss Daniel

  • Nun wird Brünig Indoor ab und zu Besuch von mir bekommen. Sicher nehmen Die dort mein Geld auch gerne.

    Aber sicher nehmen die dein Geld gerne. Interessant wäre auch zu wissen ob Brünig Indoor auch den Nachweis zum sportlichen Schiessens abstempeln word.