Erfahrungen Kantonalen Ausnahmebewilligung „klein“

  • Hallo Leute

    Ich würde mal gerne Wissen wer von euch bereits eine neue Ausnahmebewilligung bekommen hat und wie die Erfahrungen so sind in den jeweiligen Kantonen, ob man die überhaupt erhalten hat oder ob sie verweigert wurden (falls ja mit welcher begründung), wie euer "Sicherheitskonzept" aussieht?. Geht mir vor allem um die Leute nicht nicht schon vor der gesetztes änderung die grosse Ausnahmebewilligung hatten, dass es für die Leute weiterhin kein problem ist sollte ja klar sein ;) Ich habe mir gedacht diesen thread zu eröffnen um auch allfälligen fragen zu klären wie z.B. was man in den Formularen einträgt.

  • Ich denke die ABK für nur grössere Magazine wird weniger ein problem sein. Was jedoch bestimmt umständlicher wird sind die bedingungen die man als Sammler erfüllen muss wenn man z. B. Ein Gewehr kaufen will das kleiner als 60cm ist.

    Also im Kanton Zürich gibt es dafür jetzt ein Formular und da steht explizit das diese nicht an Sportschützen herausgegeben werden.

  • Ein wenig off Topic aber bei der kleinen Ausnahmebewilligung gibt es ja auch 3 Felder, kann ich auch nicht Ausnahmebewilligungswaffen damit kaufen? Ich meine ich Zahle wie beim WES für eine 3er bewilligung 50fr also wenn ich 2 Wes waffen und eine neu ausnahmebewilligungspflichtige kaufen möchte beim gleichen Store kann ich mir 50fr sparen. Wie ist das eigentlich mit dem Schiessnachweis, kann ich eine saiga 12 mit einer schiesslizenz fürs 300m schiessen rechtfertigen XD

  • Du musst in irgendeinem Schützenverein sein. Kannst auch vor Ablauf der Frist vereinslos sein, schnell einem beitreten, und dann wieder austreten.


    Den Schiessnachweis kannst du mit einer Waffe erbringen, auch wenn du 500 zu Hause hast.


    Auf die ABK kannst du alles draufnehmen, was du auch auf einen WES nehmen kannst.



    Sent from my VKY-L09 using Tapatalk

  • Wo steht denn im Gesetz was von Vereinszugehörigkeit? Ich lese da nur "Schiessnachweis", nicht näher bezeichnet. In Bern kann ich als Sportschütze "Vereinsmitgliedschaft" oder "regelmässiges Schiessen", nicht näher bezeichnet, angeben?

  • Wo steht denn im Gesetz was von Vereinszugehörigkeit? Ich lese da nur "Schiessnachweis", nicht näher bezeichnet. In Bern kann ich als Sportschütze "Vereinsmitgliedschaft" oder "regelmässiges Schiessen", nicht näher bezeichnet, angeben?

    Artikel 28d.


    Der Schiessnachweis kann auch ein Training sein. Wenn du aber Vereinsmitglied bist, musst du keinen Schiessnachweis erbringen.


    Die 5-Jahre-Regel tritt übrigens erst dann in Kraft, wenn du deine erste Ausnahmebewilligung klein erhälst. Nach dem Nachweis nach 10 Jahren musst du har nichts mehr nachweisen. Naja solange das Gesetz besteht jedenfalls.


    Bern machts etwas ungesetzlich, dass man entweder Sammler ODER Sportschütze sein kann, aber nicht beides. Natürlich kannst du beides sein. Evtl haben sies mittlerweile angepasst.


    Sent from my VKY-L09 using Tapatalk

  • Das mit dem Sammler oder Sportschütze könnte für mich noch ein Problem werden. Ich selbst sehe mich als Sammler der gelegentlich Sportschiessen geht. Laut Kapo Zürich bin ich aber kein Sammler. Warum? Ich besitze seit weniger als 5 Jahren Waffen und unter 12 Stück... Ich bin mir nicht sicher, ob ich nun nach der Abstimmung nochmals anrufen soll, da ich nun schliesslich seit der Abstimmung bereits verbotene waffen besitze(unter 60cm) bin aber nicht sicher, ob ich da einen schlaffenden Hund wecke.

  • Ah okey dachte sobald man einmal Sportschütze eingetragen ist kann der Sammlerstatus nicht mehr erreicht werden. Hatte mehr angst wegen den schlaffenden Hunden, dass die dan auf die Idee kommen bei mir regelmässige Kontrollen zu machen, obwohl ich keine Sammlerwaffen erwerben kann.

  • Was wird eigentlich als Aufbruchsicher definiert? Muss das zertifiziert sein? Denn im Formular für die Ausnahmebewilligung wird darauf hingewiesen, dass Sammler die Waffen in einem aufbruchsicheren Raum/Behältnis gelagert werden müssen. Zählt da der 0815 Baumarkswaffenschrank? Leider kann ich bei mir keinen wirklich grossen robusten Schrank kaufen, da in meiner Wohnung maximal 200kg/m^2 laut Mietvertrag zugelassen sind und dies schnell überschritten wird mit einem massiven schrank

  • Leider kann ich bei mir keinen wirklich grossen robusten Schrank kaufen, da in meiner Wohnung maximal 200kg/m^2 laut Mietvertrag zugelassen sind und dies schnell überschritten wird mit einem massiven schrank

    du kannst ein "Sockel" machen auf dem sich das Gewicht auf mehr Fläche verteilt oder man kann auch einen leichten Schrank kaufen der irgendwo befestigt ist. Eventuell selber bauen, oder halt zwei Schränke.....

  • Das dürfte Auslegungssache sein. Denn aufbruchsicher ist nichts in dieser Welt. Gar nichts. Punkt.


    Da ich bald meine erste Glock nach neuem Waffenrecht erhalte und diese auf WES nehme, bewahre ich alle Glockmagazine (und anderen Faustfeuerwaffen-Magazine > 20 Schuss) getrennt von den Waffen auf. Dies in einem abschliessbaren Behältnis. Das reicht. In meiner Datenbank ist auch immer der Lagerort bezeichnet. Das sieht dann so aus:


    a3eu3vi296px.jpg


    aft5m5ucffj8.jpg

  • Okey über die bösen Magazine habe ich mir gar keine Gedanken gemacht. Die liegen bisher neben den lieben Magazinen im Schrank :D. Aber ja ich Frage mal bei der KAPO nach. Mein Kompromiss wäre waffe in baumarktschrank und Verschluss in einem kleinen Safe

  • Leider kann ich bei mir keinen wirklich grossen robusten Schrank kaufen, da in meiner Wohnung maximal 200kg/m^2 laut Mietvertrag zugelassen sind und dies schnell überschritten wird mit einem massiven schrank

    du kannst ein "Sockel" machen auf dem sich das Gewicht auf mehr Fläche verteilt oder man kann auch einen leichten Schrank kaufen der irgendwo befestigt ist. Eventuell selber bauen, oder halt zwei Schränke.....

    Meine momentane Lösung ist ein unzertifizierter Waffenschrank der an die Wand geschraubt ist mit Bolzen. Bei zu wenig platz hätte ich einfach einen 2. gekauft um das gewicht zu verteilen. Aber ja ein Sockel wäre sicher auch eine Variante die ich prüfen könnte.