Neue Phoenix Pistolen

  • Sphinx gibt es ja schon eine Zeit lang nichtmehr, dafür entstieg jetzt Phoenix der Asche Sphinx.


    http://www.phx.swiss/index.php?id=101


    Was haltet ihr von den neuen Pistolen?


    Optisch haben sie sich ja schwer an der CZ Shadow 2 orientiert, wie damals die Sphinx an der CZ 75.

    Eine SSV-Zulassung ist ebenfalls im Gespräch, was natürlich der Vielfalt des Schweizer Pistolenschiessens zugute käme.

    Es sind schon einige Händler aufgelistet, die die Pistolen führen werden. Hoffen wir, dass auch der Preis attraktiv und konkurrenzfähig sein wird.


    STP-Phoenix-9mm-pistole.jpg

  • ich habe wirklich Verständnis dafür dass schweizer Waffen ihren Preis haben, doch gerade wenn ich die letzten Generationen der Sphinx betrachte (SDP standard) welche es für unter 1000.- gibt. Klar, das sind Restbestände und wollen noch unters Volk gebracht werden.

    Dagegen sind für mich die Phoenix aber einfach zu teuer. Solange es noch Sphinx Bestände gibt, konkurrenzieren sich die ''alte'' und neue Marke. Was eigentlich Schade ist, zudem hatte man mit Sphinx schon ein stetiges hin und her bis dann das endgültige aus kam. Das schafft bei mir nicht gerade das grösste Vertrauen in die neue Marke.


    Solange wir in der Schweiz uns so queer stellen wenns um Vertrieb/Export von Waffen geht (es gibt viele Hürden für die Produzenten) sehe ich die Zukunft der schweizer Hersteller schwierig.

    Mit Fokus auf den schweizer Markt alleine kann das nicht funktionieren.


    Schade eigentlich, gerade die Sphinx AT2000 und AT3000 haben einen excellenten Ruf wenns um Präzision und Abzugscharakteristik geht.


    Ich kenne Landolt nicht persönlich, durfte aber schon mehrere seiner Werke kennenlernen/ ausprobieren und besitze auch eine der letzten Sphinx generationen.


    Ich wünsche mir sehr dass Phoenix auf lange Sicht erfolgreich und beständig sein wird. Mir fehlt da persönlich, wie schon erwähnt, leider noch das Vertrauen.

    Die Zeit ist ein großer Lehrer. Das Unglück: Sie tötet ihre Schüler. (Buddha)

    Einmal editiert, zuletzt von easyjones ()

  • easyjones - geht mir ganz ähnlich. Generell hätte ich gerne so ein Teil aus Schweizer Produktion, sind aber teuer (Redback) und wie die Zukunft der Firma aussieht ist halt in der heutigen Zeit ungewiss.


    Jedoch ist seit dem Beitrag wieder ein Jahr vergangen - weiss man unterdessen mehr über die Firma etc.? Wie sind die günstigeren Teile wie die Fusion Serie? Jemand schon Erfahrung damit gesammelt?

    Schiesse oder schiesse nicht - du wirst es immer bereuen.

  • Hatte schon mal eine Phönix Fusion mit Singleactionabzug (ab Werk) in den Händen. Verarbeitung Top, Abzug ist (wie ich es sagen würde) "absoluti liebi", liegt sehr angenehm in der Hand. Schiessen konnt ich die leider nicht. Hätt ich zu diesem Zeitpunkt genug Geld gehabt, hätt ich die gleich mitgenommen, auch ohne probeschiessen. Preislich sind sie schon noch eher teuer, aber halt eben Made in Switzerland.

    Wer Freiheit zugunsten der Sicherheit abgibt, verliert am Ende beides.

    Hammersbald, Norwegischer Gott der ungeduld.

  • Habe die Redback schiessen können, ein Kollege hat sie sich geholt. Nun, über Verarbeitung, Präzision, Abzug, Ergonomie gibts nichts zu meckern, das Ding ist Stramm, kommt mit Ordentlich und gut aubalanciertem Gewicht daher, der Abzug ist superbe und Sie schiesst natürlich um Welten präziser als derjenige der durch Kimme und Korn guckt.


    Kurzum, das checkering des Griffes Ist sehr sehr agressiv, gewöhnungsbedürftig. Alles andere um in und an diesem Gerät ist TOP!


    Trotzdem darf man sich aber auch nach wie vor über den Preis wundern. 😉

  • Durfte bereits diese tollen Pistolen mal in die Hände nehmen :-)

    Ich werde mir wohl eine Phönix Fusion bestellen und zwar eine Singel Action mit Flatt Trigger.


    Wird schluss endlich eh nicht bei 1 Pistole bleiben.... wie bei euch auch.


    Denke viele hier im Forum sammeln auch gerne ?

  • Blöd ist halt wenn man sich nicht mehr innerhalb eines ursprünglich angestammten Sammelgebietes Bewegt.

    Dann kann es schnell "auswuchern" 😉


    Bei mir waren es "eigentlich" mal vorallem Dienstpistolenmodelle aus aller Welt. Das ist an sich schon schier endlos.

    Die Zeit ist ein großer Lehrer. Das Unglück: Sie tötet ihre Schüler. (Buddha)

  • Durfte bereits diese tollen Pistolen mal in die Hände nehmen :-)

    Ich werde mir wohl eine Phönix Fusion bestellen und zwar eine Singel Action mit Flatt Trigger.


    Wird schluss endlich eh nicht bei 1 Pistole bleiben.... wie bei euch auch.


    Denke viele hier im Forum sammeln auch gerne ?

    Ist sicher eine schöne Waffe. Ich hätte einfach Hemmungen bei solchen Konkurs-Folge-Firmen (Sphinx) so viel Geld zu investieren. Wer weiss, wie lange die es wieder gibt und wie seriöse gewirtschaftet wird. Waffenherstellung ist in der Schweiz keine verlässliche Industrie mehr. Vielleicht tue ich ihnen ja unrecht, ich schätze es einfach wenn Firmen die Zeit überstehen und entsprechend eine After-Sale-Service garantieren. Sind die Läufe oder andere Teile wenigstens Standard und mit anderen Herstellern austauschbar?

  • Durfte bereits diese tollen Pistolen mal in die Hände nehmen :-)

    Ich werde mir wohl eine Phönix Fusion bestellen und zwar eine Singel Action mit Flatt Trigger.


    Wird schluss endlich eh nicht bei 1 Pistole bleiben.... wie bei euch auch.


    Denke viele hier im Forum sammeln auch gerne ?

    Ist sicher eine schöne Waffe. Ich hätte einfach Hemmungen bei solchen Konkurs-Folge-Firmen (Sphinx) so viel Geld zu investieren. Wer weiss, wie lange die es wieder gibt und wie seriöse gewirtschaftet wird. Waffenherstellung ist in der Schweiz keine verlässliche Industrie mehr. Vielleicht tue ich ihnen ja unrecht, ich schätze es einfach wenn Firmen die Zeit überstehen und entsprechend eine After-Sale-Service garantieren. Sind die Läufe oder andere Teile wenigstens Standard und mit anderen Herstellern austauschbar?


    Mein gedanken dahinter ist : Das Sphinx ja von Phönix Swiss aufgekauft wurde... :-)

    Daher gehe ich nicht davon aus das sie Konkurs gehen. Und wie erwähnt wird auch nicht meine letzte bleiben.


    Da ich eh im laufe der Zeit mehrere Pistolen und Revolver werde besitzen , verteilt sich die Schuss anzahl per Waffe sowieso.


    Gebe euch sicher ein Feedback sobald ich meine Phönix Pistole abholen kann und damit geschossen habe.

  • Hui... ganz so simpel ist das mit PHÖNIX ehem. SPHINX ehem. ITM aber auch nicht.


    Wenn du davon ausgehst dass eine gut aufgestellte Firma eine andere schwächelnde aufkauft dann verstehe ich deine Überlegung schon.


    Nur eben gabs/ gibts die Firma eigentlich schon eine ganze Weile, doch der Namen änderte sich über die Jahrzehnte nun zum 3. male.

    Daher die Angst vieler aus Phönix könnte irgendwann erneut ein anderer, oder sollte ich sagen "neuer", Name werden.


    Aber ich möchte mich hier nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, niemandem auf den Schlips treten. Andere kennen die Einzelheiten sicher besser als ich.

    Die Zeit ist ein großer Lehrer. Das Unglück: Sie tötet ihre Schüler. (Buddha)


  • Ach so ... spannend danke für die Infos :-)

  • Ist eine „Phönix“ im Grund genommen nicht das Gleiche wie eine Sphinx 3000?

    Wenn die Ersatzteile untereinander passen würden?

    Oder tun sie das tatsächlich?


    Dann könnte man auch die SDP nennen und ein bisschen weiter sogar zu CZ P07/P09 und Shadow 2 abschweiffen. Ich glaub bei den Modellen haben die alle bissi untereinander abgeschaut.

    Die Zeit ist ein großer Lehrer. Das Unglück: Sie tötet ihre Schüler. (Buddha)