+1 Waffenenthusiast

  • Wie gesagt, für mich, wenn ich nur 1 Pistole haben könnte... dann wäre es eine 210er auch wenn "bloss" eine Armee -2.

    Ich habe eher grosse Hände, und sie liegt mir sogar mit den Armeegriffschalen tiptop in der Hand, alles eine Frage des Haltens.

    Also ob für kleine oder grosse Hände... das passt schon, der Abzug ist für eine Armeewaffe auch einfach nur genial und bezüglich des Zustands.

    Nun nahezu neuwertige kosten halt ihr Geld, aber selbst abgenudelte 210 schiessen meiner meinung nach immer noch besser als so manch andere neue Waffe.

    Die Zeit ist ein großer Lehrer. Das Unglück: Sie tötet ihre Schüler. (Buddha)

  • Nun, wie geschrieben habe ich ein sehr knappes Budget. Aber ich schau mal was es so hat an gut gebrauchte 210er.

    Ach übrigens, meine 226er stammt noch aus Deutscher Fertigung:P (deutsches beschusszeichen) und hatte nur einen Vorbesitzer (Schweizer).

    Wer Freiheit zugunsten der Sicherheit abgibt, verliert am Ende beides.

    Si vis pacem para bellum

  • Vergiss all die CZ, Sphinx, Shadows, Mambas und Mongos. Es gibt nichts besseres als eine Sig P225 und/oder P220. ;)

    Der 1. April ist noch anderhalb Monate hin...

    Yep. Habe 210, 220, 226, 228 und dann 500er, 700er und 900er Nummern, bin also ein echter "SIG-Bueb" und trotzdem sag ich jetzt mal meine Meinung.

    Was sich SIG Schweiz in den letzten Jahren erlaubt hat ist unter aller S..

    Kundensevice??? Nicht bei uns, Waffen falsch geliefert, Reps verpennt, Gewehre ausgeliefert die nicht funktionieren, z.B. SAPR, und und und. CZ z.B. ist bei mir ganz hoch im Kurs, Teile funktionieren einfach, und die Präzision einer Shadow Mamba, wow!

    Gruss

    Eule

  • Hatte glücklicherweise mit SIG selbst bisher nichts zu tun. Aber nur schon die Bewertung als Arbeitsgeber auf kununu sagt schon aus was die Firmenmentalität ist. Wenn die Mitarbeiter schlecht behandelt werden, werden diese das selbe mit den Kunden machen...

    Was war den bei deiner SAPR kaputt? Das macht mir gerade angst, dass ich bei meiner gebrauchten SAPR das gleiche Problem bekommen könnte.

  • Die SAPR hat ein Grundproblem, sie ist eine hochgetunte 550. Die ersten beiden Generationen hatten eigentlich nur Probleme (Verschluss, Auswurf, Gasdruck), danach habe ich das Thema hinter mir gelassen.

    Seit drei Jahren schiesse ich deshalb mit der 716. Seit Anfang nie ein Problem, made in USA!

    Nun, die Welt ist nicht mehr dieselbe.

    Gruss

    Eule