Unbekanntes Waffen Modell

  • Hallo Zusammen


    Ich habe von meinem Grossvater ein sehr altes, aber wie mir scheint, edles Jagdgewehr bekommen. Es ist ein kombiniertes Gewehr d.h es hat zwei unterschiedliche Läufe. Ich habe auch schon im Internet rechechiert, aber konnte nie das genaue Modell dieser Waffe herausfindenb bzw. bestimmen.

    villeicht könnt ihr mir ja helfen :)


    Auch durch die Zahlen auf dem hinteren Teil des Laufes, konnte ich nicht viel rausfinden (Auf dem Bild nicht, sehr gut zu erkennen steht: 3,5gG.B.P und St.m.G


  • Die Stempelung 3,5g G.B.P. / St.m.G. ist das Beschusszeichen quasi.

    3.5g Gewehrblättchenpulver für ein Stahlmantelgeschoss. Damit lässt sich aber immerhin das Jahr eingrenzen; Diese (Perkussions)Büchsflinte wurde vor 1912 hergestellt. Wird aber schwierig zu sagen von wem, ohne andere Anhaltspunkte. Irgendwo andere Gravuren/Stempelungen? Was steht auf dem ZF?


    Wenn ich jetzt raten müsste; Anhand der Stempelung, des Jahrgangs und der Machart würde ich auf eine frühe (Hahn)Büchsflinte von Sauer und Sohn tippen.

  • Für mich sieht das nach einer nachträglich umgebauten "Manufacture Liegeoise d`Armes Mod. Standard" aus.


    Die Firma "Manufacture Liegeoise d`Armes" hatte ihren Sitz an der Rue du Vertbois 54 in Liège (Lüttich) / Belgien und war aktiv von (1800?) 1866 bis 1929.

    Vielleicht findet sich irgendwo auf oder in der Waffe (Schaft) untenstehendes Zeichen oder die Buchstaben ELG mit einem Stern in einem Oval wie unten zu sehen oder (später ab etwa 1908) eine Krone, darunter ML und dem Stern.




    perron.JPG

    Bilder

    • beschlag1.jpg

    Es gibt nichts Stilleres als eine geladene Kanone - Heinrich Heine