Waffe von Kollege ausleihen

  • Ich möchte eine Kurzwaffe (Glock 43X) von einem Kollegen für ein paar Stunden ausleihen, damit ich sie auf dem Schiessstand schiessen kann. Der Kollege wäre dabei nicht anwesend. Das heisst, ich hole sie bei ihm zu Hause ab, fahre damit zum Schiessstand und bringe sie ihm anschliessend wieder zurück.

    Verstehe ich das richtig, dass ich dafür einen WES beantragen müsste und mit ihm dafür eine Art "Leihvertrag" machen muss?

  • Ja, sonst kommt mir gerade auch nichts anderes in den Sinn, damit du legal unterwegs bist. Anderer Vorschlag: Geh in einen Schiesskeller, wo du diese Waffe mieten kannst. Ist einfacher. Oder dein Kollege kommt mit, noch besser 😉

  • [...]

    Verstehe ich das richtig, dass ich dafür einen WES beantragen müsste und mit ihm dafür eine Art "Leihvertrag" machen muss?

    Ja.


    Was muss ich bei einer Übertragung einer Waffe von Privatperson zu Privatperson beachten (Kauf, Tausch, Schenkung, Erbschaft, Miete und Gebrauchsleihe etc.)?


    Für jede Übertragung einer Waffe unter Privatpersonen ist dieselbe Bewilligung notwendig wie beim Erwerb in einem Waffengeschäft. Als Übertragung gilt jede Form von Besitzwechsel (Kauf, Tausch, Schenkung, Erbschaft, Miete, Gebrauchsleihe etc.).

    Bedeutet also, dass Dein Kollege ebenso nochmals einen WES bräuchte um die Waffe zurück zu erwerben. Ich denke, er begleitet Dich lieber? ^^

    Freundschaft!

    Einmal editiert, zuletzt von Playme ()

  • Einen "Leihvertrag" in diesem Sinne gibt es nicht. Nur einen "Überlassungsvertrag" und das ist de facto eine rechtliche Übergabe wie ein Verkauf oder ein Geschenk mit Meldepflicht. Vereine bewegen sich hier gezwungenermassen auch in einer riesen Grauzone wenn sie den Jungschützen Gewehre für Wettkämpfe, Kaderlehrgänge und ähnlichem ausleihen, da der Gesetzgeber hier nichts vorgesehen hat.

    Mfg

    Markus

    -----------------------------------------

    Leben und leben lassen 8)

  • Gemäss angefügtem Dokument "Merkblatt JS und JSL-Kurse" aus Schiesswesen ausser Dienst (admin.ch) finde ich folgendes:

    Zitat von Merkblatt JS und JSL-Kurse

    Für jede teilnahmeberechtigte Jungschützin und jeden teilnahmeberechtigten Jungschützen wird dem Schützenverein für die Kursdauer ein Stgw 90 leihweise abgegeben. Jungschützinnen und Jungschützen dürfen die Kurswaffe ohne Verschluss erst mit nach Hause nehmen, nach dem sie das 17. Altersjahr vollendet haben (Stichtag 17. Geburtstag). Die Schiessvereine sorgen für die sichere Aufbewahrung der Kurswaffen.

  • Hätte mir nicht gedacht, dass man dafür einen solchen Aufwand betreiben muss. Ich hätte gehofft, dass das Ausleihen von Waffen zwischen zwei legalen Waffenbesitzern einfacher ist.

    Dass man eine Art Vertrag zwischen den beiden Parteien macht, für den Fall dass "etwas" in dieser Zeit mit der Waffe passieren sollte, kann ich ja verstehen. Aber wieso man erneut einen WES beantragen muss, obwohl man schon mehrere Waffen besitzt, kann ich nicht ganz nachvollziehen.

    Einmal editiert, zuletzt von hansruedi ()

  • Ansonsten mal beim Waffenbüro nachfragen, was du formell machen müsstest (und die Antwort hier teilen).


    Und ja, es ist unnötig kompliziert. Auch bei anderem, Stichwort "Ladevorrichtung hoher Kapazität" - da kannst du zwei Waffen mit gleichem Magazintyp legal beseitzen, darfst sie aber nicht zusammen transportieren/aufbewahren, wenn sie in unterschiedlichen Kategorien bewilligt wurden. Aber das ist auch wieder ein Thema für sich.

  • Bei einem kurzen Telefonat mit dem Waffenbüro habe ich die gleiche Antwort wie von euch erhalten.


    Ich müsste einen WES beantragen oder mit dem Kollegen zusammen in den Schiesskeller fahren. Da suche ich mir doch lieber einen Schiesskeller, wo ich die Waffe für ein paar Franken mieten kann ^^


    Vielen Dank für eure Beiträge.

  • Warum kommt denn der Kollege nicht einfach mit? Wenn er ja eh auch Waffen besitzt kann er ja gleich auch ein bisschen schiessen!?

    Ich gehe sonst immer mit ihm schiessen und habe auch schon öfters mit seiner 43X geschossen.

    Jetzt hat mich aber eine Kollegin, welche noch keine Erfahrung mit dem Schiesssport hat gefragt, ob ich mit ihr zusammen in einen Schiesskeller gehen würde. Damit ich ihr alles in Ruhe zeigen kann und sie nicht unnötig gestresst wird, wäre es von mir aus sinnvoll, wenn wir nur zu zweit dort sind.

    Da ich aber nur eine Glock 17 besitze und diese für sie mit ihren 1.55m evtl. etwas zu gross ist, hätte ich gerne noch eine kleinere Waffe wie die Glock 43X als Vergleich mitgenommen, einfach um mal zu schauen, was ihr besser passt.


    Oder einfach selber eine kaufen8)

    Das wäre dann meine nächste Überlegung gewesen :P

  • Eine Glock 43X ist durch ihr leichtes Gewicht sowieso nicht die beste Option für einen Anfänger. Wie Heracles bereits erwähnt hat mietest du am besten direkt eine Waffe in deinem Schiesskeller. Da kann man auch schnell mal die Waffe wechseln, falls was nicht passen sollte.